Erstellung oder Aktualisierung von Designvorlagen

Hat Ihre Organisation ein Logo, Illustrationen oder ähnliche Designs, verwendet diese jedoch nicht auf allen von Ihnen genützten Medien (Textdokumente, Briefpapier, Folder, Visitenkarten, E-Mail Signaturen etc.)? Dann ist dieses Projekt für Ihre Organisation genau richtig! Unsere Freiwilligen helfen Ihnen dabei Ihre Designs in Szene zu setzen und zeigen Ihnen wie Sie künftig Designvorlagen selbstständig nützen können. Mit diesem Projekt erhalten Sie Unterstützung durch die Erstellung von Designvorlagen, unter Verwendung Ihres aktuellen Logos oder anderen Designs, für Medien Ihrer Wahl sowie durch eine Einschulung oder die Erstellung eines Guides zur selbstständigen Nutzung Ihrer neuen Designvorlagen.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialien, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Beispiel-Liste:

• Logo und/oder Illustration(en) die eingearbeitet werden sollen
• Medien, in die das Logo und/oder die Illustration(en) eingearbeitet werden sollen (z.B. Textdokumente, Folder, E-Mailsignatur, Briefpapier, Flyer etc.)
• URL der Webseite und Links zu Social Media Seiten (wenn vorhanden)
• Design und Wording Manual (wenn vorhanden)
• Existierende Illustrationen und Marketing Materialien (wenn vorhanden)
• Mission, Vision Statement der gemeinnützigen Organisation
• Zielgruppe(n) der Organisation
• Informationsmaterialen zur Organisation (Kataloge, Newsletter, Flyer etc.)
• Weitere Materialen die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialen.

3. Beratung
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und es wird ein Beratungstermin vereinbart.
Die erste Beratung könnte folgende Bereiche umfassen:

• Vorstellung der Organisation
• Festlegung ob ein Follow Up-Treffen oder ein Guide gemacht werden soll
• Festlegung der zu aktualisierenden Medien
• Erste Designvorschläge
• Weiterführende Erörterung der bereits übersendeten Informationen

Es kommt zur ersten Schätzung der „Timeline“.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen vor der Projektumsetzung eine Liste mit den konkreten Aufgaben der/des Freiwilligen aufzusetzen, um möglichen Missverständnissen bezüglich des Projektumfangs vorzubeugen. Gerne können Sie diese Liste auch an uns senden (hello@alltagshelden.social), damit wir diese für Sie verwahren und bei etwaigen Unklarheiten weiterhelfen können.

3. Erarbeitung des Konzepts & erste Entwürfe durch die/den Freiwillige(n)
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und arbeitet das Logo oder die Illustration(en) in die gewünschten Medien ein.

4. Feedback & Anpassung
Die/der Freiwillige übermittelt die Entwürfe, erhält Feedback von der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation und arbeitet dieses ein. Dann übergibt die/der Freiwillige der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation die fertigen Designvorlagen und es wird ein Termin für das Follow Up vereinbart.

5. Follow Up
Die/der Freiwillige erklärt den MitarbeiterInnen wie sie die Vorlagen verwenden und gegebenenfalls selbstständig ändern können. Alternativ zum Follow Up kann die/der Freiwillige auch einen Guide mit den wichtigsten Tipps und Informationen erstellen und an die Organisation senden. Die/der ProjektleiterIn der Organisation sollte testen, ob mit Hilfe des Guides alle Vorlagen verwendet werden können, gegebenenfalls ist der Guide zu erweitern oder adaptieren.

6. Fertigstellung
Mit dem Ausfüllen des  Feedbackbogens von Alltagshelden gilt das Projekt als abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!