Social Media-Kampagne

Die Werbung über Social Media Plattformen wird von jedem Unternehmen genützt, wieso also nicht von Ihrer Organisation? Durch innovative Kampagnen können Sie Bekanntheit Ihrer Organisation steigern, vielleicht der erste Schritt zu neuen Spendern, Sponsoren oder motivierten Freiwilligen? Mit diesem Projekt erhalten Sie Unterstützung bei der Erstellung einer Social Media Kampagne um auf Ihre Organisation, Ihre Tätigkeit und Ihre Ziele aufmerksam zu machen sowie einen Guide für die Erfolgsmessung.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialen, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Beispiel-Liste:

• Links zu bisherigen Social Media Profilen (Facebook, Google +, Twitter, etc.)
• Zielgruppe(n)
• Ziele der Kampagne (wenn vorhanden)
• Beschreibung der bisherigen Online Präsenz 
• Bisherige Social Media Kampagnen (wenn vorhanden)
• Erste Ideen zur Kampagne (wenn vorhanden)
• Social Media Plan (wenn vorhanden)
• Brand und Wording Manual (wenn vorhanden)
• Image und bisherige Wahrnehmung der Organisation
• Informationsmaterialen zur Organisation (Kataloge, Newsletter, Flyer etc.)
• Weiteren Materialen die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialen.

3. Beratung
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und es wird ein Beratungstermin vereinbart.
Die erste Beratung könnte folgende Bereiche umfassen:

• Vorstellung der Organisation
• Analyse des bisherigen Social Media Auftritts
• Analyse des Social Media Auftritts vergleichbarer Organisationen (wenn vorhanden)
• Ziele der Kampagne
• Zielgruppe(n) 
• Schlüsselindikatoren („key metrics“) zur Erfolgsmessung
• Grober Zeitplan zur Umsetzung der Kampagne
• Erörterung erster Ideen zur Umsetzung der Social Media Kampagne (z.B. Sprache, Form, Uhrzeit und Häufigkeit der Posts)
• Weiterführende Erörterung der bereits übersendeten Informationen

Es kommt zur ersten Schätzung der „Timeline“.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen vor der Projektumsetzung eine Liste mit den konkreten Aufgaben der/des Freiwilligen aufzusetzen, um möglichen Missverständnissen bezüglich des Projektumfangs vorzubeugen. Gerne können Sie diese Liste auch an uns senden (hello@alltagshelden.social), damit wir diese für Sie verwahren und bei etwaigen Unklarheiten weiterhelfen können.

4. Erarbeitung des Konzepts & eines Guides zur Erfolgsmessung  durch die/den Freiwillige(n)
Die/der Freiwillige  erarbeitet das erste Konzept der Social Media Kampagne und einen kurzen Guide zur Erfolgsmessung.

5. Feedback & Anpassungen
Die/der ProjektleiterIn der Organisation begutachtet die erste Version der Social Media Kampagne und gibt Feedback, das von der/dem Freiwilligen eingearbeitet wird. 

6. Follow Up
Der finalisierte Version des Social Media Kampagne wird nun der/dem ProjektleiterIn der Organisation übergeben. Es findet auch eine Einschulung statt, bei der die Kampagne erörtert und wichtige Tipps zur Umsetzung und zur Erfolgsmessung gegeben werde.

7. Fertigstellung
Mit Übergabe der Social Media Kampagne sowie des Guides und dem Ausfüllen des Feedbackbogens von Alltagshelden ist das Projekt abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!