Verkaufstraining

Haben Sie einen Shop oder Messestand und wollen die Performance Ihrer VerkäuferInnen bzw. MitarbeiterInnen verbessern? Sammeln Sie aktiv Spenden durch direkte Gespräche mit potenziellen SpenderInnen (z.B. durch Direktakquise an hochfrequentierten Orten)? Mit diesem Projekt erhalten Sie Unterstützung durch ein Verkaufstraining für Ihre MitarbeiterInnen, um nachhaltig den Kreis Ihrer finanziellen UnterstützerInnen zu erweitern.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialen, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Beispielliste:

• Verkaufssituationen die trainiert werden sollen (z.B. in Shops, Telefonate, direkte Gespräche)
• Informationsmaterialen zur und Werbematerialien von der Organisation (Kataloge, Newsletter, Flyer etc.)
• Weiterführende Informationen zum bisherigen Vorgehen
• Weitere Materialen, die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialen.

3. Beratung
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und es wird ein Trainingstermin vereinbart. Vor dem Training soll noch über die Schwerpunkte des Trainings und andere organisationale Details beraten werden.
Die Beratung könnte folgende Bereiche umfassen:

• Umfang des Verkaufs-Trainings
• Schwerpunkte des Verkauf-Trainings
• Dauer des Verkauf-Trainings
• Weiterführende Kurse (falls erwünscht) 
• Anzahl der TeilnehmerInnen
• Zielgruppe(n)
• Erörterung bisheriger Erfahrungen 
• Weiterführende Erörterung der bereits übersendeten Informationen  

Es kommt zur ersten Schätzung der „Timeline“.

4. Vorbereitung des Verkaufstrainings durch die/den Freiwillige(n) 
Die/der Freiwillige erarbeitet ein Konzept und den grundlegenden Leitfaden des Interview-Trainings auf Basis der Beratung, sowie gegebenenfalls einen Guide, mit den wichtigsten Punkten die es zu beachten gilt.

5. Verkaufstraining
Am zuvor fixierten Termin wird das Verkaufstraining durchgeführt.

6. Fertigstellung
Mit der Übergabe des Guides und dem Ausfüllen des Feedbackbogens von Alltagshelden gilt das Projekt als abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!