Kommunikationsstrategie

Gute Kommunikationen, sowohl nach außen (z.B. gegenüber SpenderInnen, SponsorInnen), als auch nach Innen (z.B. MitarbeiterInnen, Freiwillige), ist die Grundlage für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihren UnterstützerInnen und kann den Impact Ihrer Organisation deutlich steigern. Wodurch zeichnet sich Ihre Organisationssprache aus? Welche Kommunikationskanäle nützen Sie oder sollten Sie nützen? Wie kommunizieren Sie mit unterschiedlichen Stakeholdern, von SponsorInnen bis zu den eigenen MitarbeiterInnen? Mit diesem Projekt erhalten Sie eine Analyse ihrer bisherigen Kommunikation sowie Hilfe bei der Festlegung konkreter Kommunikationsziele. Außerdem umfasst dieses Projekt die Erstellung einer Kommunikationsstrategie, in der konkrete Maßnahmen und Methoden zur Verbesserung Ihrer internen und externen Kommunikation dargestellt und Ihre wichtigsten Kommunikationskanäle erörtert und definiert werden.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialen, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Beispiel-Liste:

• Aufzeichnungen zu bisherigen Kommunikationsstrategien (wenn vorhanden)
• Beschreibung der Stakeholder und Zielgruppe(n)
• Beschreibung der aktuellen Kommunikationskanäle
• Informationsmaterialen zur Organisation (Kataloge, Newsletter, Flyer etc.)
• Weitere Materialen die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialen.

3. Beratung
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und es wird ein Beratungstermin vereinbart.
Die erste Beratung könnte folgende Bereiche umfassen:

• Vorstellung der Organisation
• Bisherige Kommunikationsaktivitäten bzw. -strategien 
• Schwächen und Stärken der bisherigen Kommunikationsstrategie 
• Ziel der Kommunikationsstrategie
• Erste Ideen zur Kommunikationsstrategie

Es kommt zur ersten Schätzung der „Timeline“.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen vor der Projektumsetzung eine Liste mit den konkreten Aufgaben der/des Freiwilligen aufzusetzen, um möglichen Missverständnissen bezüglich des Projektumfangs vorzubeugen. Gerne können Sie diese Liste auch an uns senden (hello@alltagshelden.social), damit wir diese für Sie verwahren und bei etwaigen Unklarheiten weiterhelfen können.

4. Erarbeitung des Konzepts durch die/den Freiwilligen
Die/der Freiwillige erarbeitet ein Konzept der Kommunikationsstrategien. 

5. Feedback & Anpassungen
Die/der ProjektleiterIn der Organisation begutachtet das Konzept und gibt Feedback, das von der/dem Freiwilligen eingearbeitet wird.

6. Fertigstellung
Das finalisierte Dokument wird nun der/dem ProjektleiterIn der Organisation übergeben. Mit Übergabe des Dokuments und dem Ausfüllen des Feedbackbogens von Alltagshelden ist das Projekt abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!