Telefontraining

Jeder von uns verbringt mehrere Stunden pro Woche am Telefon. Bei diesem Projekt sollen Ihre MitarbeiterInnen lernen, das Beste aus jedem Telefonat zu machen. Ihre MitarbeiterInnen lernen wie sie am besten mit (potentiellen) SpendereInnen, SponsorInnen, Freiwilligen und anderen UnterstützerInnen sprechen und wie man gekonnt mit schwierigen Situationen umgeht. Mit diesem Projekt erhalten Sie Unterstützung durch ein Telefontraining für Ihre MitarbeiterInnen sowie die Erstellung eines Guides mit den wichtigsten Informationen und Tipps zum telefonischen Umgang mit Stakeholdern.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialien, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.
Beispielliste:

• Umfang des Trainings
• Anzahl der TeilnehmerInnen
• Schwerpunkte des Trainings
• Zielgruppe(n)
• Bisherige Erfahrungen der MitarbeiterInnen
• Zweck des Trainings (z.B. Anwerben von Freiwilligen, Fundraising, Informationshotline)
• Weiterführende Informationen zur Organisation
• Und weitere Materialien, die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialien.

3. Telefon-Training
Die/der Freiwillige und die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation vereinbaren einen Trainingstermin. Die/der Freiwillige bereitet das Training vor und verfasst einen Guide mit den wichtigsten Richtlinien und Tipps.

4. Telefon-Training
Das Training wir am zuvor fixierten Termin gemäß den Vereinbarungen durchgeführt wird. Weiters übergibt die/der Freiwillige einen Guide mit den wichtigsten, einschlägigen Richtlinien und Tipps.

5. Fertigstellung
Mit dem Ausfüllen des Feedbackbogens von Alltagshelden ist das Projekt abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!