Donor Recruitment Plan

Was Sie tun ist großartig und das sehen nicht nur wir so! Da draußen gibt es unzählige Menschen, die von Ihrer Organisation genauso begeistert wären wie wir und die Sie gerne finanziell unterstützen würden, aber vielleicht noch nichts von Ihnen oder Ihrer Tätigkeit wissen. Wir wollen das ändern und Ihnen dabei helfen, gezielt neue SpenderInnen zu finden, damit Sie weiterhin erfolgreich etwas verändern können. Mit diesem Projekt erhalten Sie Unterstützung bei der Analyse Ihrer aktuellen Spendergruppen, Ihrer bisherigen Maßnahmen zur Spendengewinnung sowie bei der Definition neuer Maßnahmen zur Erhöhung Ihres Spendenaufkommens im Rahmen eines „Donor Recruitment Plans“.

Roadmap

1. Agenda der/des Freiwilligen
Die/der Freiwillige übersendet der/dem ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation eine Liste mit allen Informationen und Materialien, die sie/er benötigt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.
Beispiel-Liste:

• Aktuelles Budget
• Bisheriges Spendenaufkommen (z.B. Umfang, Struktur, Dauer)
• Zielgruppen bzw. Merkmale der bisherigen SpenderInnen
• Bisherige Maßnahmen zur Akquise von SpenderInnen
• Bisherige und aktuelle Ziele
• URL der Website und Links zu den Social Media Seiten oder Blogs (wenn vorhanden)
• Material (z.B. Bilder, Videos)
• Design und Wording Manual (wenn vorhanden)
• Weiterführende Informationen zum bisherigen Vorgehen
• Weitere Materialien die die/der Freiwillige braucht bzw. anfragt

2. Übermittlung der wichtigsten Informationen
Die/der ProjektleiterIn der gemeinnützigen Organisation versendet die angefragten Informationen und Materialien.

3. Beratung
Die/der Freiwillige verschafft sich einen ersten Überblick und es wird ein Beratungstermin vereinbart.
Die Beratung könnte folgende Bereiche umfassen:

• Vorstellung der Organisation
• Festlegung von Zielen
• Vorstellung der ersten Ideen der/des Freiwilligen
• Weiterführende Erörterung der bereits übersendeten Informationen

Es kommt zur ersten Schätzung der „Timeline“.

Empfehlung: Wir empfehlen Ihnen vor der Projektumsetzung eine Liste mit den konkreten Aufgaben der/des Freiwilligen aufzusetzen, um möglichen Missverständnissen bezüglich des Projektumfangs vorzubeugen. Gerne können Sie diese Liste auch an uns senden (hello@alltagshelden.social), damit wir diese für Sie verwahren und bei etwaigen Unklarheiten weiterhelfen können.

4. Erarbeitung des Konzepts durch die/den Freiwillige(n)
Die/der Freiwillige erarbeitet ein erstes Konzept.

5. Feedback & Anpassungen
Die Organisation erhält nun dieses Dokument, überprüft es auf Machbarkeit und gibt Feedback, dass die/der Freiwillige einarbeitet.

6. Fertigstellung
Mit der Übergabe des Dokuments und dem Ausfüllen des Feedbackbogens von Alltagshelden ist das Projekt abgeschlossen.

Ähnliche Projekte

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren!